Blog

Fahrradsattel einstellen: Höhe und Neigung perfekt auf dich abgestimmt

HOWTO: ✔ VIDEO - Anleitung zum deinen Fahrradsattel einstellen. In diesem Artikel erfährst du alles zum Fahrradsattel richtig einstellen und warum das wichtig ist.  



Benötigtes Werkzeug

Um deine Sattelhöhe/Sattelneigung richtig einzustellen benötigst du einen Innensechskant Schlüssel, auch Inbusschlüssel genannt, einen Schraubenschlüssel, oder einen Torx. Welche davon du genau brauchst, hängt von den Schrauben in der Sattelklemmung und Sattelstützenklemmung ab. Falls bei deinem Fahrrad ein Schnellspanner an der Sattelstützenklemme vorhanden ist brauchst du dort kein Werkzeug.  

Zusätzlich dazu benötigst du noch eine Wasserwaage, ein Pendel, einen Garn oder einen dünnen Schnürsenkel mit einem Bleigewicht. Du benötigst für die Berechnung ein Buch und ein Maßband. 

Falls du einen Rollentrainer zu Hause hast, um dein Fahrrad dort einzuspannen, geht das Fahrradsattel einstellen damit besser. Dann musst du dich samt Fahrrad nirgendwo mehr anlehnen. Es funktioniert natürlich auch ohne Rollentrainer.  

Für den Fall, dass du einen Rollentrainer verwendest, solltest du vorne, unter deinem Fahrradreifen etwas unterlegen. Z.B. eignet sich dafür ein kleines Brettchen, welches dich mit deinem Vorderreifen auf die selbe Höhe des Hinterreifens bringt. Das ist wichtig, damit dein Fahrrad komplett parallel zum Boden ausgerichtet ist.

Zu deiner Kleidung: Am besten ziehst du dir die Schuhe und die Hose an, die du auch beim Fahrradfahren trägst. 


Sattelhöhe einstellen

Es gibt 2 Möglichkeiten, um die Höhe deines Fahrradsattels einzustellen. Du kannst die passende Höhe entweder berechnen oder die Fersenmethode anwenden. Die Fersenmethode ist, im Gegensatz zur Berechnung etwas ungenauer, dafür schneller. In der Praxis funktionieren beide Methoden gut.

Die Berechnung

Dabei stellst du dich mit dem Rücken, gerade an die Wand. Am besten stehst du leicht breitbeinig da, deine Füße sollten etwa 20 Zentimeter auseinandergestellt sein. Mit dem Buch fährst du dann zu deinem Schritt hoch, bis es ansteht. Miss dann vom Boden bis zur höchsten Stelle des Buches. Diesen Wert in Zentimeter multiplizierst du mit dem Wert 0,885. Das Ergebnis ist dann deine optimale Sitzhöhe, von der Tretlagermitte bis zur Oberkante des Sattels.  

Um deinen Sattel auf diese Höhe einzustellen löst du zuerst die Sattelstützenklemme und misst deinen Wert ab und stellst deinen Sattel auf diese Höhe ein. Zum Schluss ziehst du die Sattelstützenklemme wieder fest an.  

Die Fersenmethode

Für diese Methode setzt du dich auf dein Fahrrad und stellst die Fersen auf die Pedalmitte. Bei der optimalen Sattelhöhe sollte dein Bein, bei Kurbelstellung in Verlängerung des Sitzrohres, angenehm gestreckt sein. Wichtig jedoch: nicht komplett durchgestreckt oder sogar überstreckt. Die Hüfte sollte sich dabei auf dem Sattel nicht bewegen bzw. waagrecht bleiben.

Ist das nicht der Fall solltest du die Sattelhöhe, wie oben beschrieben, verändern. Wenn dein Bein zu massiv durchgestreckt ist, ist dein Sattel zu weit oben, und du solltest ihn etwas tiefer stellen. Wenn dein Bein abgewinkelt ist, stellst du deinen Sattel ein paar Zentimeter höher. 

Mache danach eine Probefahrt und du wirst dich beim Treten wohlfühlen :)


Sattelneigung einstellen

Zuerst löst du die Sattelklemmung an der Sattelstütze soweit, bis die Sattelneigung verstellt werden kann. Bzw. soweit bis der bewegt werden kann. Dann legst du eine Wasserwaage auf den Sattel und veränderst den Winkel soweit, bis er komplett waagrecht, also im Wasser, ist. Zum Schluss ziehst du die Sattelklemmung wieder fest an. Zur Entlastung des Dammbereichs kannst du deine Sattelspitze etwas absenken.


Sattelposition einstellen

Wenn der Sattel eher weiter vorne ist, ist er optimal für aufrechte Positionen. Weiter hinten fährst du gestreckter. Wie die Sattelposition für dich optimal ist, kannst du mit der Pendelmethode herausfinden.  

Die Pendelmethode

Zum richtigen Einstellen setzt du dich auf dein Fahrrad, so dass die Kurbelstellung an einem Bein waagrecht ist. Der Kurbelarm muss dabei nach vorne schauen. Die Kurbel als Ganzes sollte waagrecht stehen. Wenn du Klickpedale hast, dann solltest du das in eingeklicktem Zustand machen. Wenn keine Klickpedale vorhanden sind, dann solltest du die Mitte der Pedalachse auf dem Fußballen haben.

Danach setzt du das Pedal am Schienbeinköpfchen an, dabei sollte der Pendelfaden durch die Mitte der Pedalachse durchgehen. Ist das Pendel zu weit vorne, dann muss der Sattel retour, also weiter zurück. Ist das Pendel hinter der Pedalachse, dann muss der Sattel weiter nach vorn. Sollte nach vorn und nach hinten zu wenig Spielraum sein, dann kann man sich mit einer geraden oder gekröpften Sattelstütze aushelfen. 


Die richtige Sitzposition für jedes Fahrrad

Es ist egal mit welchem Fahrradtyp du unterwegs bist. Prinzipiell stellst du beim Rennrad, Mountainbike, Trekkingrad und beim Ergometer den Fahrradsattel immer gleich ein. Denn was sich bei den Beinen abspielt ist immer dasselbe. Die Sitzposition hingegen kann je nach Fahrstil etwas variieren.

Um alles komplett richtig einzustellen machst du am besten 2 komplette Durchgänge. Angefangen mit Sattelhöhe einstellen bis zur Pendelmethode. 


Warum es so wichtig ist den Sattel richtig einzustellen

Auf den Straßen fällt es stark auf, dass viele Fahrradfahrer die falsche Sitzposition auf ihrem Fahrrad einnehmen. Viele Leute haben die falsche Sitzhöhe und/oder die falsche Sattelposition.

Vor allem bei Menschen, die viel mit dem Fahrrad unterwegs sind, macht das den Körper kaputt. Man kann es vergleichen mit Marathonläufern, die Tanzschuhe während des ganzen Laufes tragen würden. Ebenso ungesund ist die falsche Position auf dem Fahrrad. Es tut langfristig den Gelenken nicht gut und die Muskulatur wird falsch belastet. Das heißt nimm dir die Zeit, um dein Fahrrad richtig einzustellen.


Hat dir der Blogeintrag gefallen? Bewerte uns oder schreibe einen Kommentar :)

Du willst Fahrrad-News + aktuelle Aktionen von uns erhalten? → Newsletter Abonnieren

Du bist mehr auf Facebook unterwegs? → HiLo sports auf Facebook

Du schaust lieber Videos? → HiLo sports YouTube Kanal

Bewerte diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Sonntag, 20. Januar 2019

Fahrradzubehör mit Leidenschaft


Kontakt

 +43 678 12 51 628

  +43 678 12 51 628

  info@hilosports.at

  www.hilosports.at

  Riedgasse 53 Dornbirn Österreich 

Newsletter Abo

Sichere dir JETZT den HiLo sports Newsletter und du erhältst immer unsere Top Nachrichten, Produkt-Aktionen und Gewinnspielaktionen per Mail zugesandt.

Kein Spam und die Abmeldung ist jederzeit möglich.

HiLo sports WhatsApp Kundenservice