Blog

Trocken bleiben: Alle Tipps und Tricks zum Fahrrad fahren im Regen

RATGEBER:
✔Kaufberatung
✔Tipps und Tricks zum Fahrrad fahren im Regen. In diesem Artikel erfährst du alles Wichtige, um im Regen Fahrrad zu fahren.



Kaufberatung zu Bekleidung und Ausrüstung

In diesem Beitrag erfährst du hilfreiche Tipps, aus der Praxis, für die richtige Fahrradbekleidung im Regen. Die Infos werden dir sicher dabei helfen den nächsten Radausflug im Regen besser zu überstehen und mehr Spaß beim Fahren zu haben. Darüber hinaus haben wir für dich weitere nützliche Informationen zum Thema Fahrrad fahren im Regen zusammengestellt.

Natürlich ist es schöner und angenehmer sich bei Sonnenschein und warmen Temperaturen auf das Rad zu setzen, als bei Regen. Ab und zu bleibt einem aber nichts andres übrig und man muss sich trotz strömendem Regen auf das Fahrrad


Regen – Fahrradbekleidung

Regenjacke

Die Regenjacke ist wahrscheinlich eine der wichtigsten Anschaffung für Menschen, die gerne und mit Leidenschaft Fahrrad fahren.

Beim Kauf ist es wichtig zu wissen, dass man sich zwischen 2 grundlegenden Eigenschaften entscheiden muss. Entweder eine Regenjacke, die komplett wasserdicht ist, oder eine Jacke die atmungsaktiv ist. Beide Eigenschaften zusammen können von keiner Jacke erfüllt werden. Obwohl manche Hersteller das gerne so anpreisen, ist es leider nicht möglich.

Denn eine atmungsaktive Jacke kann nicht zu 100% wasserdicht sein. Und bei einer 100% wasserdichten Jacke wird das Problem entstehen, dass man trotzdem vom eigenen Schweiß nass wird. Das heißt, überlege dir einfach gut für welchen Zweck du die Jacke brauchst und entscheide dann, wie wasserdicht sie sein soll.

Des Weiteren sollte man auf den Schnitt und die Form achten. Am besten bist du beraten, wenn du eine ergonomisch anliegende, aber nicht zu enge Form auswählst und einen Schnitt, der hinten etwas länger ist. Das ist optimal fürs Fahrrad fahren.

Verkehrssicher bist du auf jeden Fall mit Reflektorstreifen unterwegs, vor allem in der dunklen Jahreszeit wirst du damit sichtbar. Viele Regenjacken haben bereits Reflektorstreifen im Design integriert.

Ein praktisches Feature ist auch, wenn die Jacke einen Packsack integriert hat. Dann kannst du deine Jacke nämlich ganz einfach zusammenfalten und hast sie kompakt zur Mitnahme verstaut. 


Regenponcho

Regenponchos eignen sich besonders für Menschen, die sehr viel radeln und ohne Regenjacke und Regenhose auskommen wollen. Bei der Auswahl des richtigen Ponchos sollte in erster Linie (neben der Wasserdichtheit) auf den passenden Schnitt geachtet werden. Der beste Poncho hält einen nicht trocken, wenn er falsch geschnitten ist.

Ein Nachteil von Ponchos ist, dass sie leicht vom Wind verweht werden können, und man dadurch trotzdem nass wird. Des Weiteren sollte man darauf achten, keinen Poncho zu kaufen, der vorne und hinten soweit runterhängt, dass er das Fahrradlicht verdeckt. Wenn er etwas länger ist, sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass dort eine durchsichtige Stelle in das Material eingearbeitet ist. Dann kann nämlich das Licht durch den Poncho durchleuchten.

Wie bei der Regenjacke eignen sich für die Sicherheit Reflektorstreifen, die im Poncho eingearbeitet sind. Ein praktischer Vorteil noch zum Schluss: Toll ist es, wenn Handschlaufen eingearbeitet sind, dann kann dir Regen und Wind von Vorne nichts mehr anhaben. 


Regenhose

Regenhosen eignen sich vor allem für Menschen, die viel Zeit auf dem Fahrrad verbringen bzw., wenn keine Schutzbleche vorhanden sind.

Vor dem Kauf empfiehlt es sich die Hosen anzuprobieren und dabei auf die Bein- Bewegungsfreiheiten zu achten. Beim Radfahren ist es wichtig, dass du deine Beine gut bewegen kannst. Neben der Beinfreiheit ist ein zweiter wichtiger Kauffaktor die Wasserdichtheit. Diese sollte nach dem Verwendungszweck ausgesucht werden.

Bei Rennfahrern und sehr sportlichen Radlern empfehlen sich lange wasserdichte/wasserfeste Radhosen, sogenannte Tights. Während die meisten Mountainbiker tendenziell zu kurzen Hosen, sogenannten Shorts, greifen. Die kurzen Hosen garantieren auch knie abwärts eine gute Bewegungsfreiheit und sind damit super geeignet zum Trails fahren. 


Überschuhe

Vor allem bei starkem Regen empfiehlt es sich Überschuhe zu tragen. Die sind wichtig für garantiert trockene Füße. Beim Kauf sollte auf einen dichten Abschluss des Überschuhs unten am Übergang zum Pedal geachtet werden. Auch oben ist ein dichter Übergang sehr wichtig. Denn nur so kann eine Wasserdichtheit garantiert werden.   

Noch ein kleiner Spezial-Tipp aus der Praxis: Brauchst du ganz kurzfristig wasserdichte Überschuhe? Dann nimm dir 2 Kunststoffbeutel oder Frischhaltefolie als erste Schicht und alte Socken als zweite Schicht über deinen Schuhen. Klebe danach den oberen Rand mit "Panzertape" ab. Das garantiert dir auch trockene Füße. 


Handschuhe

Zum vergnügten Radfahren im Regen sind, vor allem in der kalten Jahreszeit, Handschuhe unerlässlich. Denn mit kalten Fingern, kannst du nicht mehr gut bremsen. Auch bei Regen spielen sie eine wichtige Rolle und tragen zum Spaßfaktor bei. Wichtig beim Kauf ist, dass die Handschuhe komplett dicht sind. Ansonsten würden sie sich bei Regen mit Wasser vollsaugen und dir würde dadurch noch kälter werden.


Regenschutz – Ausrüstung

Sonnenbrille

Eine gute Sonnenbrille bzw. Schutzbrille bietet dir beim Radeln eine bessere Sicht. Bei der Auswahl der passenden Brille, für Fahrten im Regen, solltest du vor allem auf die Gläser achten. Am besten eignen sich dafür weiß-durchsichtige bzw. helle Brillengläser.

Zusätzlich sorgt eine Brille dafür, dass du kein Spritzwasser, Staub oder andere Partikel in die Augen bekommst. Das ist, wie du sicher weißt, nicht so fein beim Fahren. 


Helmüberzug, Aero Helm oder Aero Shell

Ein Überzug für deinen Helm empfiehlt sich auch bei längeren Radausfahren. Jeder Helm hat Lüftungsöffnungen, aber dadurch kann bei Regen Wasser durchkommen. Dem wirkst du mit einem Schutzüberzug entgegen.

Wichtig dabei ist zu beachten, dass der Überzug komplett wasserdicht ist und, dass Befestigungsmöglichkeiten vorhanden sind. Denn ansonsten kann es sein, dass dir dein Überzug durch den Wind verloren geht.

Ein sogenannter Aero Helm kommt häufig bei Rennfahrern zum Einsatz. Er hat prinzipiell die gleichen Wirkungen, wie ein Überzug, ist aber ein separater Helm.

Der Aero Shell ist ein Aufsatz, der alle Lüftungsöffnungen am Helm überdeckt. Ab und zu ist so ein Aero Shell bereits im Lieferumfang deines Helms dabei, oder du kannst ihn einfach nachkaufen. 


Wasserdichte Rucksäcke / Taschen

Diese sind besonders für all jene wichtig, die das Fahrrad für den Weg zur Arbeit benutzen. Damit kannst du deine Unterlagen bzw. deine technischen Geräte trocken halten. Hochwertige wasserdichte Taschen bzw. Rucksäcke sind meist aus ähnlichem Stoff, wie LKW Planen hergestellt. Wichtig ist auch, dass die Reißverschlüsse wasserdicht sind. Nur so kannst du sicher sein, dass deine Utensilien zu 100% trocken bleiben. 

Des Weiteren solltest du beim Kauf darauf achten, dass das Produkt an sich leicht ist und der Rucksack einen guten Halt am Rücken hat. Beim Kauf einer wasserdichten Tasche solltest du darauf achten, dass sie Befestigungsmöglichkeiten für dein Fahrrad inkludiert hat.  


Schutzbleche

Schutzbleche gibt es als dauerhaftes Equipment fürs Fahrrad oder als abnehmbare Wechselteile. Sie verhindern, dass Flüssigkeiten vom Boden in Richtung Körper hoch spritzen. Schutzbleche kosten in der Regel nicht viel, haben aber einen tollen Effekt. 

Mit einem Schutzblech kannst du auf Regennassen Straßen fahren, ohne Schutzkleidung zu benötigen. Das ist vor allem bei sommerlichen Temperaturen, auf Grund des erhöhten Schwitzens, sehr angenehm. Auch bei Hitzegewittern sind die Schutzbleche ein willkommener Gast am Fahrrad.  


Beleuchtung

Eine Beleuchtung am Fahrrad ist nicht nur sinnvoll, sondern auch Pflicht bei Dunkelheit oder schlechten Sichtverhältnissen, wie z.B. starkem Regenwetter. Wie Fahrräder beleuchtet sein müssen, wird vom Gesetz vorgeschrieben. Wichtig bei der gesamten Beleuchtung ist im Regen die Wasserdichtheit. Wir haben einen ausführlichen Beitrag über verkehrssichere Fahrräder geschrieben. Dort stehen dir alle Informationen zur Verfügung, die du zum Thema Fahrrad Beleuchtung wissen solltest.

Fahrrad vor Regen schützen

Nun da du weißt, wie du dich am besten vor dem Regen schützen kannst, erklären wir dir noch, wie du dein Fahrrad trocken hältst. Nicht nur der Regen kann deinem Fahrrad schaden, auch UV-Strahlen oder Staub können dein Fahrrad schneller unschön aussehen lassen. Um Rost, Verdreckungen oder Wasserspritzern vorbeugen zu können, empfiehlt es sich dein Fahrrad zu schützen. 

Egal ob im Keller, in der Garage, oder draußen, mit einer Abdeckung bleibt dein Fahrrad länger schön. Über die HiLo sports premium Fahrradabdeckung kannst du dich gerne genauer informieren. Wir haben dir auch ein Video zum Produkt bereitgestellt.  


Tipps zum Fahrradfahren im Regen

Vorsichtig bremsen

Bei nasser Fahrbahn ist vor allem beim Bremsen Vorsicht geboten. Denn du kannst bei stärkeren Bremsmanövern ins Rutschen kommen. Vor allem bei Straßenmarkierungen, wie z.B. auf dem Zebrastreifen, sollte man achtsam sein.

Bodenhaftung

Nach einem Fahrrad Kauf sollte man immer die Reifen entfetten, da auf den meisten neuen Reifen ein Schmierfilm vorhanden ist. Allgemein sollte auch auf andere Verkehrsteilnehmer mehr Acht gegeben werden. Die meisten Fahrradfahrer sind im Regen nicht allzu sicher unterwegs. Viele, auch andere Verkehrsteilnehmer, unterschätzen den längeren Bremsweg bei nasser Fahrbahn.  

Gefahren am Boden

Wie oben bereits angesprochen sollte vermehrt bei Straßenmarkierungen achtgegeben werden, da es beim Bremsen auf Markierungen sehr rutschig werden kann. Auch bei Laub, Öl oder sonstigen Materialien ist bei Bremsungen Vorsicht geboten. Bereits bei den ersten Tropfen am Boden kann es nämlich sehr rutschig werden.  


Fahrradpflege nach der Regenfahrt

Reinigen

Nach jeder Fahrt im Regen solltest du dein Fahrrad reinigen. Es reicht das Fahrrad kurz mit einem Schlauch abzuwaschen und danach wieder trocken zu legen.  

Schmieren

Auch etwas Öl schadet deinem Rad sicherlich nicht. Wie du das genau machen kannst und was du dabei beachten solltest, kannst du in unserem Artikel Fahrrad Frühjahrscheck nachlesen.  


Hat dir der Blogeintrag gefallen? Bewerte uns oder schreibe einen Kommentar :)

Du willst Fahrrad-News + aktuelle Aktionen von uns erhalten? → Newsletter Abonnieren

Du bist mehr auf Facebook unterwegs? → HiLo sports auf Facebook

Du schaust lieber Videos? → HiLo sports YouTube Kanal

Bewerte diesen Beitrag:

Ähnliche Beiträge

 

Kommentare

Gäste - Stark am Mittwoch, 13. Juni 2018 18:34
Danke für die Tipps

Super gefällt mir gut was ihr hier schreibt

Super gefällt mir gut was ihr hier schreibt :)
Gäste - Bram am Montag, 30. Juli 2018 21:57
Fahrrad

Vielen Dank für den interessanten Artikel über Fahrrad fahren. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden. https://www.2rad.de/

Vielen Dank für den interessanten Artikel über Fahrrad fahren. Ich finde das Thema sehr spannend und habe im Internet auch schon einige gute Seiten gefunden. https://www.2rad.de/
Gäste
Sonntag, 20. Januar 2019

Fahrradzubehör mit Leidenschaft


Kontakt

 +43 678 12 51 628

  +43 678 12 51 628

  info@hilosports.at

  www.hilosports.at

  Riedgasse 53 Dornbirn Österreich 

Newsletter Abo

Sichere dir JETZT den HiLo sports Newsletter und du erhältst immer unsere Top Nachrichten, Produkt-Aktionen und Gewinnspielaktionen per Mail zugesandt.

Kein Spam und die Abmeldung ist jederzeit möglich.

HiLo sports WhatsApp Kundenservice